HomeProgrammKirchen/KlösterOrdensgemeinschaften in der Erzdiözese Freiburg

Ordensgemeinschaften in der Erzdiözese Freiburg

Theodor Hogg/Bernd Mathias Kremer (Hrsg.), Wo Gott die Mitte ist. Ordensgemeinschaften in der Erzdiözese Freiburg - Geschichte und Gegenwart, 265 Seiten, zahlr. Abb., Format 29,7 x 23,5 cm

12,00 €
Zum Inhalt

Im Jahr 2002 feierte die Erzdiözese Freiburg in Breisgau, hervorgegangen aus dem Bistum Konstanz, den 175. Jahrestag ihres Bestehens. Aus diesem Anlass erschien unter der Federführung des Erzabtes Theodor Hogg von Beuron ein Buch über die Ordensgemeinschaften, die in der oberrheinischen Provinz beheimatet sind. Klösterliche Zentren wie die Reichenau, St. Gallen und Salem gehören ebenso zu den Zeugen eines Lebens in der Nachfolge Jesu wie Gründungen des 19. und 20 Jahrhunderts (zum Beispiel Beuron, Gengenbach oder Günterstal).

Bekannte Autoren beschreiben und analysieren im ersten Teil des Buches die Geschichte der klösterlichen Gemeinschaften auf dem Territorium der heutigen Erzdiözese - von der Blüte im Mittelalter bis zur Säkularisation. Der zweite Teil umfasst Kurzdarstellungen zahlreicher Ordensgemeinschaften und Kongregationen in der Erzdiözese. Das Ordensbuch der Erzdiözese Freiburg, entstanden in Koproduktion mit dem Beuroner Kunstverlag, dokumentiert ein farbenfrohes und vielseitiges Spektrum des Lebens in der Nachfolge Jesu im deutschen Südwesten.

Nach oben